Menu

Bin ich schon drin?

mit Max Sand 2014

Bin ich schon drin?

„Die sind da bestimmt stolz drauf.“1Entschieden wird oft intuitiv. Durch die Gegenüberstellung eines objet trouvé aus der Nachbarschaft und der Trophäensammlung einiger Privathaushalte verschieben sich die Wertigkeiten der einzelnen Objekte. Symbolisches Kapital wird durch das Herauslösen aus dem privaten Kontext und durch die inszenierte Präsentation entwertet. Der Bezug zu persönlichen Talenten und das damit erworbene Prestige verschwinden. Das Gefundene, welches offensichtlich durch äußere Umstände seine Form veränderte, dient als Rückkopplung zur Reputation.

„Das ist die Wahrheit, die dann da steht.“2 So prangt auch das Logo der Sportbekleidungsfirma, die den Namen der greichischen Siegesgöttin trägt, auf einem goldumrandeten Teller, auf dem nur noch der Ketchupfleck fehlen würde – ein Alltagsgegenstand als Markenfetisch.

Liegt doch das Bärenfell im Flur.

– Rosa violetta Grötsch